http://www.eckerwald.de/i Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

    Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

 

Aktivitäten, Veranstaltungen und Aktuelles der Initiative KZ-Gedenkstätten
Eckerwald / Schörzingen und Dautmergen - Schömberg


Gedenken an Verstorbene


Trauer um Architekt Helmut Morlok

Am 10. März 2017 verstarb Helmut Morlok im Alter von 87 Jahren. Unsere Initiative Gedenkstätte Eckerwald  verliert mit ihm einen Menschen, der sich bleibende Verdienste bei der Durchführung und Realisation unserer Gedenkstätte erworben hat.

Im Sommer 1987 ist der Gedenkpfad Eckerwald nach seinen Plänen realisiert worden. Sein Sohn Andreas leitete die Arbeiten. 20 Jahre später entwarf das Architekturbüro Helmut Morlok die Pläne für den Lernort Schömberg, der sich in unmittelbarer Nähe des KZ Friedhofs Schömberg befindet. Die vier symbolisch entstandenen Lerninseln und der Namenskubus zeigen seine Handschrift. Für die Überlebenden aus ganz Europa, sowie auch wir uns sind diese Gedenkorte von großer Bedeutung.

mehr Informationen (pdf)
 


 

Trauer um Kari Riis

Die Initiative Gedenkstätte Eckerwald verliert eine wichtige und lieb gewordene Freundin.

 

Im Kreis ihrer Familie starb Kari Riis am Mittwoch, 6. Dezember 2016, im Alter von 91 Jahren in ihrem Seniorenheim in Oslo. Sie war die Schwester von Per Sandvold, der am 13. Dezember 1944 im Konzentrationslager Dautmergen siebenundzwanzigjährig als studentischer Widerstandskämpfer gegen das nationalsozialistische Besatzungsregime in seinem Land das Leben lassen musste. Sie waren die Kinder des berühmten norwegischen Kirchenmusikers Arild Sandvold.

mehr Informationen (pdf)
 


Gedenken an Per Sandvold                                                                 14.Dezember 2016

Freunde von Kari  von der Initiative Gedenkstätte Eckerwald trafen sich am 13.12.2016 auf dem KZ-Friedhof in Schömberg um an Kari und an ihren Bruder Per Sandvold zu  erinnern und  beider zu  gedenken.

Per Sandvold ist am 13.12.1944 im KZ-Lager Dautmergen gestorben, das war  genau vor 72 Jahren.

Gedenken an an Kari und an ihren Bruder Per Sandvold am 13.12.2016
auf dem KZ-Friedhof in Schömberg


.

Am Mittwoch, 24.8.2016, freuten wir uns über den Besuch von Roger Celle aus Petite Raon, der zu seiner jährlichen Pilgerfahrt nach Schörzingen kam. Er gedachte den Familienangehörigen seiner Frau, die zu den Opfern des KZ Schörzingen gehören: Jules Bromberger, geboren am 19.9.1901, gestorben am 3. Januar 1945 und Albert Bromberger, geboren am 3. Februar 1905, gestorben am 5. Dezember 1944.

In diesem Jahr kam er allein. Früher war er immer in Begleitung seiner Familie. Seine Frau Malou starb am 18.Juni 2014, sein Sohn Daniel am 8. Dezember 2015.
Ein Foto erinnert in der Gedenkhalle von Schörzingen an Malou Celle.
Gertrud Graf und Eugen Michelberger begleiteten Roger Celle durch den Tag.


Abschied

Stanislaw Majchrzak , geb. am 24.8.1919 aus Lodz ist am 28.6.2016 gestorben.

Er war KZ-Häftling in Auschwitz und Dautmergen.

 

Das Bild zeigt ihn in der Predigerkirche in Rottweil im April 2002.

(Links, der Enkel Piotor Majchrzak, Stanislaw Majchrzak und rechts die Frau des Enkels Seon-Dok Majchrzak)