Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.

 

Einweihung der Gedenkstätte

Die Einweihung der Gedenkstätte fand am 23. April 1989 statt. Dabei wurde die Bronzeplastik eines niedergedrückten, nackten und an den Handgelenken gefesselten Häftlings, entworfen und gestaltet von dem Rottweiler Bildhauer Siegfried Haas, ihrer Bestimmung übergeben („Mahnmal im Eckerwald“).
Zur Erinnerung an die Befreiung der WÜSTE-Lager im April 1945 finden an diesem Ort alljährlich Ende April/Anfang Mai Gedenkfeiern statt. Die Initiative Eckerwald lädt dazu auch überlebende ehemalige Häftlinge und deren Angehörige ein. Aus den Begegnungen mit diesen Menschen aus Frankreich, Luxemburg, Polen und Norwegen entstanden bleibende Freundschaften. (Siehe dazu auch die Links „Überlebende berichten“ und „Die Initiative Gedenkstätte Eckerwald e.V.“

Fotos  © E.Kern